Mach das Haus sauber helfen Ihnen, gesünder zu leben. Besonders wenn Sie eine Stauballergie haben, ist die Reinigung des Hauses eine Möglichkeit, um die Exposition gegenüber Auslösern zu vermeiden. Für Allergiker ist die Reinigung des Hauses jedoch auch eine Herausforderung. Das gleiche gilt, wenn Sie ein Reinigungsmittel sind. Gibt es also sichere Tipps, um das Haus für Menschen mit einer Stauballergie oder einem Reinigungsmittel zu reinigen?

Wie verursachen Staub und Reinigungsmittel Allergien?

Bevor Sie Tipps zur Reinigung des Hauses besprechen, müssen Sie zunächst die Reinigungsmittel- oder Stauballergie kennen. Staub und Reinigungsmittel können Allergene sein, auch bekannt als Allergene.

Wenn Staub eingeatmet wird, kann das Immunsystem im Körper Staub als gefährliche Substanz erkennen, so dass der Körper Histaminverbindungen produziert.

Diese Verbindungen lassen Ihren Körper verschiedene Reaktionen hervorrufen, wie z. B. juckende und niesende Nase, laufende Augen und laufende Nase.

In der Zwischenzeit treten Reinigungsmittelallergien auf, wenn die Haut einer Person Reinigungsmitteln oder Reinigungsmittelresten ausgesetzt ist, die an Kleidung, Handtüchern und anderen Gegenständen haften. Nach Cleveland ClinicAllergische Reaktionen verursachen in der Regel Hautausschläge und Juckreiz auf der betroffenen Haut.

Tipps zur Haushaltsreinigung für Personen, die gegen Staub oder Reinigungsmittel allergisch sind

Durch die Reinigung des Hauses ist das Haus frei von Staub und Schmutz. Bei Allergikern ist dies eine wichtige Aufgabe. Leider atmet der zu reinigende Staub ein, wenn er nicht aufpasst, und die Allergiesymptome treten erneut auf.

Dies gilt auch für Personen mit allergischen Reinigungsmitteln. Der Grund dafür ist, dass Sie beim Waschen von Kleidung, Geschirr oder Wischen mit Chemikalien in Berührung kommen müssen, die Allergien auslösen.

Befolgen Sie die folgenden Tipps, um Ihr Haus zu reinigen, ohne sich Gedanken über Stauballergien oder das Wiederauftreten von Reinigungsmitteln machen zu müssen.

1. Wählen Sie sichere Wasch- und Reinigungsmittel

Der erste Schritt vor der Reinigung Ihres Hauses ist die Auswahl von Reinigungsmitteln, die für Ihre Haut unbedenklich sind. Wenn Sie anfällig für Chemikalienallergien in Waschmitteln sind, können Sie Waschmittel zum Waschen von Babykleidung wählen.

Babywaschmittel sind normalerweise sicherer für Ihre Haut. Lesen Sie auch das Reinigungsmitteletikett sorgfältig durch. Vermeiden Sie Waschmittel, die Duftstoffe und Farbstoffe enthalten.

Abgesehen von Reinigungsmitteln müssen Sie auch bei der Auswahl anderer Reinigungsmittel vorsichtig sein. Der Grund ist, Reinigungsmittel Enthält auch Chemikalien, die reizend sind, wie z. B. Reinigungsmittel.

2. Tragen Sie eine Schutzausrüstung

Tipps für die Reinigung des Hauses weiter ist die Verwendung von Schutzausrüstung, damit Sie nicht Allergenen ausgesetzt sind. Zum Beispiel Masken zum Filtern der Luft von Staub und Handschuhen, um zu verhindern, dass Chemikalien direkt auf die Haut gelangen.

Wählen Sie Handschuhe aus dickem und langem Material, damit es bei wiederholtem Gebrauch nicht leicht ist, sie zu zerreißen. Sie müssen sich nicht die Mühe machen, eine zu reinigende Maske auszuwählen eine Maske tragen grippe welcher teil des filters kann staub herausfiltern.

3. Verwenden Sie einen Staubsauger richtig

Anstatt einen Besen oder Staubwedel zu verwenden und Staub zum Fliegen zu bringen, sollten Sie einen Staubsauger verwenden. Dies sind Tipps für die Hausreinigung, die für Menschen mit Stauballergien sehr wichtig sind.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Staubsauger kleine Partikel wie Milben am besten auffängt, wählen Sie einen Staubsauger mit HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air).

4. Reinigen Sie den Körper so schnell wie möglich

Nach der Reinigung des Hauses sollten sich Allergiker als Nächstes so schnell wie möglich selbst reinigen. Partikel wie Staub und Schmutz können an der Kleidung haften.

Ebenso können Chemikalien aus Wasch- und Reinigungsmitteln die Kleidung oder andere Reinigungsmittel angreifen. Wechseln Sie dann Ihre Kleidung zu neuen Kleidungsstücken, die trocken und sauber sind.

5. Verlassen Sie das Haus mindestens eine Stunde nach der Reinigung

Nach der Reinigung des Hauses kann Staub auf den Möbeln in die Luft fliegen. Um zu vermeiden, dass Sie allergischen Staub einatmen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, nach draußen zu gehen.

Verlassen Sie das Haus jedoch nicht in kurzer Zeit. Es dauert mindestens eine Stunde, bis sich der Flugstaub wieder auf dem Boden abgesetzt hat. Vergessen Sie nicht, das Fenster des Hauses zu öffnen, während Sie das Haus reinigen, damit die Luftzirkulation gut bleibt.

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *