Essen das Fett um Mitternacht

Vielleicht hat die Gesunde Bande gehört, dass das Essen um Mitternacht fett macht. Viele Menschen haben Angst, dass ihr Gewicht zunimmt, wenn das Grab zu spät als gewöhnlich ist.

In der Tat ist die allgemeine Empfehlung, nicht nach 20 Uhr zu essen. Der Vorschlag, keine Mitternacht zu essen, ist jedoch falsch. Wichtig ist nicht die Zeit, sondern was die Gesunde Gang isst.

Macht dich Mitternachtsessen fett? Wie ist die Beziehung zwischen den beiden? Komm schon, lies die Erklärung unten.

Ist es wirklich Mitternacht, die Fett isst?

Bevor Sie die Frage beantworten, ob Sie mitternächtliches Essen fett macht, müssen Sie die Beziehung zwischen dem Essen und dem zirkadianen Rhythmus des Körpers kennen. Tatsächlich stammt die Idee, dass Mitternachtsessen fett ist, aus Tierstudien, die zeigen, dass die Art und Weise, wie der Körper Kalorien verdaut und verbraucht, von der Zeit abweicht, in der die Nacht beginnt.

Einige Experten gehen davon aus, dass Mitternachtsessen dem Tagesrhythmus widerspricht. Das circadiane System ist ein 24-Stunden-Zyklus, der den Körper informiert, wann er schlafen, essen und aufwachen soll. Nach dem Tagesrhythmus ist die Nacht die Ruhezeit, nicht die Essenszeit.

Es ist richtig, dass einige Tierstudien diese Theorie unterstützen. Mäuse, die zur falschen Zeit fressen, erhöhen ihren Tagesrhythmus Körpergewicht Das ist deutlich mehr als Mäuse, die nur zu normalen Zeiten fressen, obwohl beide das gleiche Futter konsumieren.

Jedoch unterstützen nicht alle Humanstudien diese Forschung. Tatsächlich zeigen Untersuchungen am Menschen, dass es nicht auf den Zeitfaktor ankommt, sondern darauf, was gegessen wird.

Zum Beispiel ergab eine Studie mit 1600 Kindern, dass es keinen Zusammenhang zwischen dem Essen über 20 Uhr und der Gewichtszunahme gibt. In dieser Studie haben Kinder, die Mitternacht aßen, nicht mehr Kalorien aufgenommen als Kinder, die unter 20 Uhr aßen.

Einige Experten untersuchten jedoch die Essgewohnheiten von 52 Erwachsenen und stellten fest, dass diejenigen, die über 20 Uhr aßen, mehr Gesamtkalorien verbrauchten als diejenigen, die unter 20 Uhr aßen. Zusätzliche Kalorien, die von Menschen konsumiert werden, die Mitternacht essen, können das Gewicht erhöhen.

Insgesamt ist eine Gewichtszunahme nicht einfach, nur weil Sie Mitternacht essen, solange die gesamte Kalorienaufnahme auf der erforderlichen Tagesmenge bleibt.

Menschen, die Mitternacht essen, neigen dazu, mehr zu essen

Ein Grund, der die Beziehung zwischen Mitternachtessen und Gewichtszunahme erklären könnte, ist die Tendenz, insgesamt mehr Kalorien bei Menschen zu konsumieren, die gerne Mitternacht essen.

Unabhängig von der Zeit erhöht der Verzehr von mehr Kalorien als benötigt das Gewicht. Experten untersuchten zum Beispiel den Zusammenhang zwischen Zeit und Gesamtkalorienaufnahme von 59 Personen. Daraus ergab sich, dass Menschen, die unmittelbar vor dem Zubettgehen zu Abend essen, insgesamt mehr Kalorien verbrauchen als Menschen, die schneller zu Abend essen.

Andere Studien haben ergeben, dass Menschen, die zwischen 23:00 und 5:00 Uhr essen, mehr als 500 Kalorien pro Tag verbrauchen als Menschen, die ihre Nahrungsaufnahme im Allgemeinen zeitlich begrenzen. Im Laufe der Zeit nehmen diejenigen, die gerne Mitternacht essen, durchschnittlich 4,5 Pfund mehr an Gewicht zu.

Wenn Sie also Mitternacht essen, entsteht Fett, das nicht passieren wird, es sei denn, Sie verbrauchen zu viel Kalorien.

Mitternachtsessen beeinflusst die Auswahl an Lebensmitteln

Menschen, die gerne Mitternacht essen, neigen nicht nur dazu, mehr zu essen, sondern sie neigen auch dazu, die Art der Nahrung zu wählen, die auch nicht gut für die Gesundheit ist.

Nachts neigen Sie dazu, Lebensmittel zu wählen, die nicht gesund sind, insbesondere Lebensmittel kalorienreich. Die fraglichen Nahrungsmittel sind in den Nährstoffen, wie Spänen, Soda und niedrig Eis.

Dafür gibt es viele Ursachen. Einer von ihnen, Menschen, die Mitternacht essen, sind meist schwer, gesundes Essen zu finden. Zum Beispiel Büroangestellte, die in arbeiten verschieben abend Viele Studien haben gezeigt, dass sie dazu neigen, ungesunde Lebensmittel zu essen und Snacks zu sich zu nehmen, da die meisten Restaurants während ihrer Arbeitszeit schließen.

Wieder ist der Punkt, dass Mitternachtsfett machen nicht richtig ist. Entscheidender ist, was Sie essen. Wenn Sie also nach dem Abendessen oder mitten in der Nacht Hunger haben, sollten Sie sich gesund ernähren. (UH)

Adoption von Kindern aufgrund von Unfruchtbarkeit

Viele Paare, die bald danach Kinder haben wollen heirate. Leider haben nicht alle das Glück, es gleich zu bekommen. Es gibt Menschen, die lange brauchen, bis ihre Frauen schwanger werden.

Es gibt auch Menschen, die im Laufe der Jahre verschiedene Methoden angewendet haben, bis sie sich endgültig für die Adoption von Kindern entschieden haben. In Indonesien herrscht der Glaube, dass die Adoption von Kindern möglich ist die Schwangerschaft der Frau angeln. Aber ist die Adoption eines Kindes im Zusammenhang mit der Frage der Unfruchtbarkeit die Lösung?

Hintergrundinformationen zu Unfruchtbarkeit und Adoptionsproblemen bei Kindern

Nach FrauengesundheitUnfruchtbarkeit ist ein häufiges Problem, mit dem viele Paare konfrontiert sind. Allein in den Vereinigten Staaten haben etwa 10% der Bevölkerung reifer Frauen (15-44 Jahre) Schwierigkeiten, schwanger zu werden, und keine Fehlgeburten.

Es ist jedoch ein großer Fehler, dieses Problem der Unfruchtbarkeit nur für Frauen in Betracht zu ziehen. Viele Männer leiden auch an Unfruchtbarkeit Sperma konnte ein Ei nicht befruchten, um Nachkommen zu produzieren. Die Ursachenfaktoren können variieren.

Wenn jedoch einer oder beide Partner von diesem Problem betroffen sind, gibt es noch andere Möglichkeiten, Kinder zu erziehen. Es geht nicht darum, ein leibliches Kind großzuziehen, aber dennoch wird jedes Kind Liebe brauchen. Die Adoption von Kindern ist ein Weg, den viele Paare einschlagen, die an Unfruchtbarkeit leiden.

Tun Sie es mit reifem Verstand und Planung

Obwohl sie wirklich Kinder haben wollen, ist es nicht einfach, Kinder zu adoptieren. Lass dich nicht so leicht von der Verlockung des Mythos verzehren Adoptiere Kinder, um zu „provozieren“, um schwanger zu werden. Dieses Denken muss geändert werden. Der Grund dafür ist, dass dies so aussieht, als würde man ein Kind erziehen, nur um ein leibliches Kind zu bekommen. Bevor sich Mütter und Väter für die Adoption von Kindern entscheiden, können sie diese drei Phasen durchlaufen:

  1. Geben Sie sowohl Müttern als auch Vätern Zeit, um den Zustand der Unfruchtbarkeit zu akzeptieren.

Traurig, weil es schwierig ist, Kinder zu haben, ist eine natürliche Emotion. Geben Sie sich Zeit, um die Emotionen zu spüren, anstatt sie zu verbergen. Neben der gegenseitigen Unterstützung sollten Sie auch leichte Aktivitäten ausführen, die beruhigend und angenehm sein können, z. B. Gehen, schreibenoder Übung.

Kann gelegentlich weinen, um Emotionen freizusetzen, die gelindert werden. Jeder hat seine eigene Art zu trauern. Sie müssen sich nicht mit anderen vergleichen.

  1. Beraten Sie sich, um sich allmählich selbst zu akzeptieren.

Einige Paare fühlen sich möglicherweise wohler und können sich von einem Berater beraten lassen. Es ist nicht nötig, sich für diese Methode zu schämen. Führen Sie Beratungsgespräche durch, um Traurigkeitsgefühle aufgrund von Unfruchtbarkeitsproblemen zu überwinden. Darüber hinaus wird der Berater Müttern und Vätern helfen, einen Weg zu finden, dies zu akzeptieren und den nächsten Schritt zu planen.

  1. Wenn Sie wirklich bereit sind, sollten Sie ein paar andere Optionen in Betracht ziehen.

Mütter und Väter können gemeinsam Nachforschungen über die Adoption von Kindern anstellen. Nicht nur der Prozess, sondern auch der ungefähr angemessene Zeitpunkt, um über die Adoption eines Kindes zu entscheiden. Stellen Sie auch sicher, dass diese Entscheidung getroffen wird, weil Sie wirklich eine Familie zusammen bauen wollen, nicht nur “um Kinder zu haben”.

Gründe für die Wahl der Kinderadoption neben Unfruchtbarkeitsproblemen

Viele sagen, dass die Adoption von Kindern auch edle Taten umfasst. Hier sind 3 Gründe:

  • Waisenkinder bekommen also Eltern und Familie.

Dies ist klar, es gibt eine Adoption von Kindern, wenn beide Parteien gleichermaßen in Not sind. Waisen brauchen Eltern und Familie, während Mütter und Väter Kinder haben wollen.

  • Eine andere Alternative ist, eine Familie zusammen zu bauen.

Seien Sie nicht traurig, wenn jemand sagt: „Es fühlt sich anders an, als wenn Sie Ihre eigenen Kinder haben.“ Kinder haben unabhängig von ihrem Beziehungsstatus Anspruch und verdienen Liebe. Echte Liebe muss nicht auf Blutsbande gegründet werden, Mütter.

  • Geben Sie Kindern die Möglichkeit, ein viel besseres und anständigeres Leben zu führen.

Mütter und Väter können finanziell wohlhabend sein. Jetzt gibt es noch viele andere Eltern, die ihre Kinder nicht großziehen können. Durch die Adoption eines Kindes gaben ihm Mütter und Väter ein besseres Leben und eine bessere Zukunft für ihn.

Auch wenn Unfruchtbarkeit den Kinderwunsch hemmt, stellen Sie sicher, dass Mütter und Väter wirklich bereit sind, Kinder aufzunehmen. Dies ist eine große Entscheidung, daher muss sie sorgfältig abgewogen werden. (US)

 

Wichtige Informationen zum 6-monats-MPASI-Menü

Ab einem Alter von 6 Monaten reicht eine Ernährung mit Muttermilch nicht aus, um das Wachstum und die Entwicklung Ihres Kindes zu fördern. Deshalb braucht der Kleine Ergänzungsfuttermittel ASI (MPASI). Nun, wenn es Mamas erste Erfahrung ist, dem Kleinen feste Nahrung zu geben, muss man nicht verwirrt sein. Lassen Sie uns über das Menü diskutieren MPASI 6 Monate, 6 Monate MPASI-Rezept und wie man das richtige MPASI macht.

6-monatiges MPASI-Menü, muss vollständig ernährt sein!

Von der Geburt bis zu den ersten 6 Lebensmonaten des Kleinen ist ASI in der Tat ausreichend, um die Ernährungsbedürfnisse zu befriedigen. Wie die Ernährung im Allgemeinen enthält die Muttermilch Bestandteile von Makronährstoffen (Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett) und Mikro (Vitamine und Mineralien), obwohl in der Zusammensetzung 90% Muttermilch aus Wasser besteht.

Mit Eintritt in das Alter von 6 Monaten wachsen und entwickeln sich die Wenigen schneller. Dadurch steigt auch der Ernährungsbedarf, und es besteht eine Lücke zwischen dem Ernährungsbedarf und der Menge an Nahrung, die Ihr Kind erhält. Schauen wir uns das folgende Bild an.

Der Wechsel vom ausschließlichen Stillen zu MPASI deckt den Zeitraum von 6-12 und 12-24 Monaten ab. Diese Phase ist für viele Säuglinge eine gefährdete Phase der Mangelernährung. Von der WHO durchgeführte Längsschnittstudien zeigen auch, dass bis zum Alter von 2 Jahren ein hohes Risiko für Mikronährstoffmangel besteht und das Wachstum verlangsamt wird (Wachstum stockt) und von Krankheiten wie Durchfall befallen.

 

Wenn der Mangelernährungszustand nicht sofort behoben wird und über zwei Jahre anhält, wird es sehr schwierig sein, die Ernährung zu verbessern. Tatsächlich wird die heutige Ernährung von Kindern einen großen Einfluss auf ihr Leben im Erwachsenenalter haben.

 

Bei der Befriedigung der Ernährungsbedürfnisse ist die Anzahl der Kalorien ein Faktor, der Aufmerksamkeit erfordert. In Bezug auf die Gesamtenergie benötigt der Kleine:

  • 600 kcal im Alter von 6-8 Monaten.
  • 700 kcal im Alter von 9-11 Monaten.
  • 800 kcal im Alter von 1-2 Jahren.

 

Nicht nur die Zugabe von Kalorien, sondern auch der Bedarf an Mikronährstoffen, wie Eisen, Zink, Phosphor, Magnesium, Kalium, Kalzium, Vitamin B6 und mehr, steigt mit Eintritt in das Alter von 6 Monaten.

Wie man MPASI macht

Essen wird zu einem wichtigen Meilenstein für das Wachstum und die Entwicklung des Kleinen. Kleine orale Bewegungen, die nur beim Saugen saugen konnten, vermehrten sich mit dem Eintritt der Zeit zu kauen, zu beißen und zu schlucken MPASI.

Dies ist auch die Grundlage dafür, dass es bei der Herstellung von MPASI zu einer Änderung der Textur kommt, an die angepasst wird Geringes Alter steigt, nämlich:

  • Püree: Essen, das püriert wird, bis es dicker Brei wird. 6 Monate alt.
  • Zerdrückt: zerdrückte Lebensmittel, bis sie glatt sind. Alter 7-9 Monate.
  • Gehackt: gehackte Speisen glatt rühren.
  • Gehackt: grob gehacktes Essen.
  • Finger Essens: Essen wird vom Kind gehalten.
  • Familienessen: Essen, das von allen Familienmitgliedern genossen werden kann.

 

Die Indonesian Pediatrician Association (IDAI) hat nicht nur die Textur des 6-Monats-MPASI-Menüs angepasst, sondern auch vier Strategien für die Vergabe von MPASI erläutert:

Pünktlich

Das 6-monatige MPASI-Menü sollte nur angewendet werden, wenn Ihr Kind Anzeichen von Essfertigkeit zeigt, wenn es etwa 6 Monate alt ist.

Sicher und hygienisch

Bei der Zubereitung und Zubereitung eines 6-monatigen MPASI-Menüs werden sichere, hygienische Methoden und Materialien verwendet.

Bereitgestellt als Reaktion

MPASI konsequent geben in Übereinstimmung mit Signalen von Hunger oder Sättigung von Kindern.

Angemessen

Das 6-monatige MPASI-Menü muss den Anforderungen an Makronährstoffe (Energie, Protein, Fett) und Mikronährstoffe (Vitamine und Mineralien) entsprechen.

Dieses adäquate Prinzip selbst wird oft von Gesundheitsexperten hervorgehoben, um es im 6-Monats-MPASI-Menü anzuwenden, da sich Little One in einer kritischen goldenen Zeit befindet. Das heißt, Wachstum, Gesundheit und Entwicklung der Intelligenz finden in den ersten 1000 Lebenstagen optimal statt.

 

6-monatiges MPASI-Rezept

Okay, Sie kennen alle Theorien über das 6-Monats-MPASI-Menü. Aber was ist das? Ein einfaches 6-monatiges MPASI-Rezept? Sollte ich alle Früchte, Gemüse und Proteine ​​in einem Menü zusammenfassen? Die Antwort ist natürlich nicht.

Laut WHO gibt es 5 Lebensmittelgruppen, die für die Entwicklung des Kindes wichtig sind. Die Erklärung lautet wie folgt:

  1. Kohlenhydratquellen (Getreide wie Reis, Mais, Weizen, Nudeln, Kartoffeln)
  2. Tierisches Eiweiß (Fleisch / Huhn / Fisch).
  3. Gemüseprotein (Nüsse).
  4. Milchprodukte und ihre Derivate (Milch, Käse, Joghurt usw.).
  5. Gemüse und Obst.

Um den gesamten Ernährungsbedarf zu decken, muss Ihr Kind mindestens 4 von 5 Lebensmittelgruppen konsumieren. Die vier fraglichen Gruppen sind 1 Kohlenhydratgruppe, 1 tierische Proteingruppe und 1 Obst- und Gemüsegruppe.

Für zusätzliche Informationen gibt es 5 6-Monats-MPASI-Menükriterien basierend auf der WHO, nämlich:

  • Enthält Kohlenhydrate als Energie-, Protein- und Mikronährstoffquelle (hauptsächlich Eisen, Zink, Kalzium, Vitamin A, Vitamin C und Folsäure).
  • Keine übermäßigen Geschmacksverstärker (Zucker und Salz). Für Babys zwischen 6 und 12 Monaten werden bis zu 0,9 Gramm Salz pro Tag benötigt, was der Spitze eines Teelöffels entspricht. Die Zugabe von Zucker ist dabei bis zu maximal 5 Gramm pro 100 kcal erlaubt.
  • Wird von Kindern leicht verzehrt, was bedeutet, dass sich die Konsistenz der Nahrung an die oromotorischen Fähigkeiten anpasst.
  • Mochte das Kind.
  • Lokale Lebensmittelzutaten und leicht zu bekommen.

Nun, einige der folgenden 6-Monats-MPASI-Rezeptideen, die reich an Geschmack und Ernährung sind, lassen sich leicht umsetzen, wissen Sie. Probieren Sie es aus, lass uns gehen!

1. Grütze mit Tomatenmark

Zutaten:

  • 2 Esslöffel Reis Team.
  • ½ Zuckermais, weich gerieben.
  • ½ Tomaten.

Wie man macht:

  • Den Brei kochen, bis er gar ist.
  • Waschen Sie Mais und Tomaten gründlich.
  • Nachdem der Brei zur Hälfte gekocht ist, reiben Sie den Mais und mischen Sie ihn in den Brei. Rühren bis gekocht. Heben und belasten.
  • Kochen Sie die Tomaten bis sie gar sind. Filtern Sie es.
  • Die fertige Tomatenmark in eine Schüssel geben. Gießen Sie die Körner auf. Servieren.

2. Brokkoli Karotten Hühnerleber

Zutaten:

  • 1 Baby Huhn.
  • 4 Babykarotten.
  • 4 Brokkoliröschen.
  • 1 Esslöffel gekochter Reis.
  • 1 Knoblauch
  • Genug Wasser.

Wie man macht:

  1. Die Hühnerleber mit fein gemahlenem Knoblauch bestreichen und kochen.
  2. 15 Minuten kochen lassen, dann Karotten und Brokkoli dazugeben.
  3. Einmal gekocht und zart, kühl.
  4. Fügen Sie gekochten Reis hinzu und pürieren Sie entsprechend der gewünschten Beschaffenheit.
  5. Warm servieren.

3. Kampung Hühnerbrei Brei

Zutaten:

  • Weißer Reis 1 Handheld.
  • 1 einheimisches Hühnerei + 1 einheimisches Hühnerei.
  • Tempe.
  • 4 Brokkoliröschen.
  • 1 Tomate.
  • ½ Teelöffel natives Olivenöl extra (EVOO).
  • 2 Lorbeerblätter.
  • Rosafarbenes Salz (optional).

Wie man macht:

  1. Reis gründlich waschen und 20 Minuten einweichen. Während Sie den Reis einweichen, kochen Sie die Eier etwa 20 Minuten lang. Gemüse gründlich waschen, Tempeh schneiden, beiseite stellen.
  2. Bereiten Sie nach 20 Minuten Wasser vor, um den Reis bei schwacher Hitze zu kochen. Warten Sie auf Reis, bis das Wasser reduziert ist.
  3. Wenn der Reis wie Brei ist, fügen Sie Brokkoli, Tomaten und Tempeh hinzu. Kochen, bis der Brokkoli zart ist.
  4. Die Eier schälen, in kleine Stücke schneiden, in eine Pfanne geben und verrühren, bis sie vermischt sind. Fügen Sie eine Prise rosa Salz hinzu.
  5. Wenn es kalt ist, den Brei abseihen.
  6. Wenn Sie dienen möchten, fügen Sie EVOO hinzu.

Wie mache ich Brühe Huhn für MPASI

Fett wird zu einem wichtigen Bestandteil des 6-Monats-MPASI-Menüs, da es den Bedarf an essentiellen Fettsäuren decken kann, die Aufnahme von Vitaminen unterstützt und die Nahrungsenergiedichte erhöht. Ein weiterer Vorteil: Die Zugabe von Fett im 6-monatigen MPASI-Menü verbessert den Geschmack von Lebensmitteln, sodass der Geschmackssinn Ihres Kindes mehr Geschmacksspektren genießen kann.

 

Als Quelle für tierisches Fett und Eiweiß ist Hühnerbrühe eine gute Option. Wenn übersetzt, ist der Nährwert in 100 Gramm Hühnerbrühe für MPASI:

  • Protein: 6,1 Gramm.
  • Kohlenhydrate: 1,1 Gramm.
  • Gesamtfett: 2,9 Gramm, ca. 4%.
  • Natrium: 510 mg, ungefähr 22%.
  • Vitamin C: 1 mg, ungefähr 2%.
  • Calcium: 10 mg, ungefähr 1%.
  • Eisen: 0,5 mg, ungefähr 3%.
  • Kalium: 252 mg, ungefähr 7%.

Wenn Sie zu Hause Hühnerbrühe für MPASI herstellen möchten, können Mütter Knochen oder Klauen verwenden. Wie man Hühnerbrühe für MPASI mit Hühnerknochen macht, sind:

  • Kochen Sie 600 Gramm Hühnerknochen mit 1.200 ml Wasser.
  • Fügen Sie 100 Gramm Stücke hinzu Karotten und 100 Gramm Zwiebel.
  • Kochen, bis es kocht.
  • Dann die Hitze reduzieren und 30 Minuten weitergaren.
  • Heben, abseihen und beiseite stellen, bis es abgekühlt ist.
  • Gießen Sie die Brühe in einer Einwegdosis in einen Eiswürfelformbehälter oder eine kleine Plastiktüte.
  • Dann die Brühe im Gefrierschrank einfrieren.

Um Hühnerbrühe für MPASI aus Klauen herzustellen, benötigt Mamas mindestens sechs Hühnerfüße. Wie:

  • Hühnerfüße in 1 Liter Wasser kochen.
  • Kochen Sie bis nur die Hälfte des Wassers.
  • Fügen Sie einen Lauch und Sellerie hinzu, kochen Sie für 15 Minuten.
  • Filtern, dann in mehrere Teile teilen, mit einer Größe für den einmaligen Gebrauch.
  • Im Gefrierschrank einfrieren.

Viel Glück, Mütter!

Ursachen von hartem Kot

Verstopfung oder Verstopfung können dazu führen, dass der Stuhl hart und trocken wird, was es schwierig und schmerzhaft macht, ihn zu entfernen. Harter Kot kann von jedermann in der Lebensphase einer Person erfahren werden. Die Ursache für harten Stuhl ist nicht immer ein ernstes Gesundheitsproblem, einige Fälle trinken nur weniger und verbrauchen Ballaststoffe.

Aber ungefähr 20 Prozent der Menschen leiden ziemlich oft an Verstopfung. Es gibt mehrere Ursachen für harten Stuhl, die ziemlich häufig auftreten, angefangen von der Ernährung der Person bis hin zu den konsumierten Medikamenten oder bestimmten gesundheitlichen Problemen, wie z Reizdarmsyndrom und Diabetes.

In den meisten Fällen kann harter Stuhl zu Hause auf natürliche Weise geheilt werden, um den Stuhl zu erweichen und Verstopfung zu lindern. In diesem Artikel werden wir die Ursachen für harten Stuhl diskutieren und wie man ihn behandelt. Lesen wir die Erklärung!

Ursachen des harten Stuhls

Bevor Sie die Ursache des harten Stuhls kennen, müssen Sie zunächst wissen, wie der Stuhl vom Körper gebildet wird. Lebensmittel gelangen in den Mund und in den Magen, um zerdrückt zu werden. Danach gelangt die flüssige Nahrung in den Dünndarm und dann in den Dickdarm, wo die Flüssigkeit oder Nahrungsnährstoffe aufgenommen werden. Nur der verbleibende Rückstand.

Wenn der Stuhlgang langsam ist und die Nahrung sich zu langsam bewegt, nimmt der Dickdarm zu viel Wasser auf, wodurch der Stuhl hart, trocken und schwer herauszukommen ist.

Darmgewohnheiten beeinflussen auch den Stuhl wird hart. Das ist, als würde man den Stuhlgang verzögern, damit sich der Schmutz ansammelt und verhärtet. Je länger sich der Stuhl im Darm festsetzt, desto härter wird er.

Die Ursachen für Verdauungsprobleme, die zu einer Verlangsamung der Nahrungsverdauung führen und zu verhärteten Fäkalien führen, sind unterschiedlich. Einige häufige Ursachen sind:

Zunehmendes Alter: Wenn wir älter werden, können Veränderungen im Körper Verstopfung verursachen. Schädigungen der Beckenbodenmuskulatur und Nervenschäden können den Verdauungsprozess zusätzlich erschweren.

Angst und Trauma: Kinder vermeiden manchmal einen Stuhlgang aufgrund von Angstzuständen, Traumata oder Veränderungen bei Routinetätigkeiten im Badezimmer. Dies kann dazu führen, dass der Stuhl aushärtet.

Reizdarmsyndrom: Dieser chronische Zustand kann abwechselnd Verstopfung und Durchfall verursachen.

Andere chronische Krankheiten: viele Krankheiten, die chronische Verstopfung verursachen können, einschließlich Diabetes, Alzheimer-Krankheit, Parkinson-Krankheit, Hypothyreose und Krebs.

Medizin: Einige Medikamente, wie Antidepressiva und Schmerzmittel, können die Verdauung verlangsamen. Die Strahlentherapie verlangsamt auch die Verdauung.

Diät: ballaststoffarme Ernährung kann Verstopfung verursachen. Der Grund dafür ist, dass Ballaststoffe den Weg der Nahrung im Verdauungstrakt glätten und Wasser absorbieren, um den Stuhl glatt zu machen. Dehydration und übermäßiger Verzehr von Süßspeisen können ebenfalls Verstopfung verursachen.

Schwanger und gebärfähig: Instabile hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft und nach der Geburt können zu verhärtetem Stuhl führen.

Behandlung von hartem Stuhl

Einige Medikamente können bei hartem Stuhlgang und Verstopfung helfen. Einige von ihnen sind:

Die Verwendung von Abführmitteln oder Abführmitteln: Einige Verstopfungsmedikamente können helfen, harten Kot auszuscheiden. Abführmittel wirken, indem sie den Stuhlgang beschleunigen oder die Wasseraufnahme im Darm verringern, so dass der Stuhl weicher wird. Abführmittel sind in Sirup-, Tabletten- oder Zäpfchenform erhältlich und im Allgemeinen für Kinder, Schwangere und ältere Menschen unbedenklich.

Ernährungsumstellung: Der Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln kann die Freisetzung von hartem Stuhl erleichtern. Obst und Gemüse sind Beispiele für ballaststoffreiche Lebensmittel.

Wasser: mehr trinken einfaches Wasser kann helfen, den Stuhl weicher zu machen.

Einlauf: Einlauf ist ein Vorgang, bei dem Flüssigkeit durch den Anus in den Darm gelangt. Dieses Verfahren kann helfen, harten Stuhl zu entfernen.

Ergänzung: Einige Menschen mit Verstopfung können ihre Symptome durch Einnahme von Magnesiumpräparaten lindern.

Die oben genannten Behandlungen können harten Stuhl und Verstopfung lindern. Sie sollten jedoch einen Arzt konsultieren, der zu hartem Stuhl führt, damit die geeignete Behandlung bestimmt werden kann. (UH)

Vorteile eines Morgenspaziergangs für Schwangere

Es ist allgemein bekannt, dass Sport oder körperliche Aktivität den Körper gesund machen können, auch für Mütter, die sich einer Schwangerschaft unterziehen. Ja, eine Schwangerschaft bedeutet nicht, dass Mütter nicht in der Lage sind, verschiedene körperliche Aktivitäten auszuführen. Umgekehrt kann Sport oder körperliche Aktivität Müttern helfen, während der Schwangerschaft fit zu bleiben, um sich auf die Wehen vorzubereiten.

Sportarten, die zu schwer oder zu intensiv sind, sowie leichte körperliche Aktivitäten wie morgendliches Gehen können sich nicht positiv auf den Körper der Mutter auswirken. Nun, natürlich ist Mamas neugierig, welche Vorteile der Morgenspaziergang für schwangere Frauen hat und wie lange wird der Morgenspaziergang für schwangere Frauen empfohlen? Komm schon, betrachte die folgende Rezension!

Warum ist es gut, morgens Sport zu treiben?

Morgens Sport zu treiben, hat den Vorteil, dass der Stoffwechsel des Körpers den ganzen Tag über gesteigert wird und die Mütter wirklich körperlich aktiv werden können, bevor sie sich mit der Routine beschäftigen. Es gibt viele Vorteile des morgendlichen Trainings, einschließlich der folgenden:

– Die meisten Menschen, die morgens regelmäßig Sport treiben, werden es leichter finden, diese gesunden Gewohnheiten zu entwickeln.

– Eine im Jahr 2012 veröffentlichte Studie ergab, dass 45 Minuten morgendliches Training oder andere körperliche Aktivität eine Person weniger interessieren können, wenn sie sich Lebensmittelfotos ansieht.

– Eine weitere Studie aus dem Jahr 2013 ergab, dass Männer, die mit dem Fahrrad fahren, morgens eine bessere Ausdauer haben als nachts.

– Morgens Sport zu treiben ist möglicherweise weniger ablenkend.

– Erhöhen Sie die Energie für die nächsten Stunden, um dem Körper eine Routine zu ermöglichen.

– Verringern Sie die Luftverschmutzung am Morgen.

Was sind dann die Vorteile des Morgenspaziergangs für schwangere Frauen?

Morgenspaziergänge für Schwangere sind nicht nur körperlich gesunde Mütter, sondern auch psychische Erkrankungen und das Wenig im Mutterleib. Weitere Informationen zu den Vorteilen von Morgenwanderungen für Schwangere finden Sie im Folgenden.

  1. Halten Sie den Körper Ihrer Mutter fit

Für schwangere Frauen können morgendliche Spaziergänge Sie körperlich gesünder und auch aktiver machen. Morgenspaziergang ist eine Sportart, die den Körper vollständig trainiert und die Gesundheit von Herz und Muskel verbessert.

  1. Unterstützen Sie die Gesundheit Ihres Kindes

Gehen hält das Gewicht von Mutter und Kind stabiler. Dies hilft Ihrem Baby, ein gesundes Gewicht zu erreichen, was die Arbeit einfacher und natürlicher macht

  1. Verringerung des Risikos für Schwangerschaftsdiabetes

Ein hoher Blutzuckerspiegel während der Schwangerschaft erhöht das Risiko, nach der Geburt an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Es kann auch das Risiko für Frühgeburten und die Geburt eines fetten Babys erhöhen.

Übungen wie morgendliche Spaziergänge halten das Gewicht der Mutter unter Kontrolle und verringern das Risiko, an Schwangerschaftsdiabetes zu erkranken.

  1. Verringerung des Risikos einer Präeklampsie

Präeklampsie ist eine Schwangerschaftskomplikation, die durch erhöhten Blutdruck und Proteinüberschuss im Urin gekennzeichnet ist.

Gehen hilft dabei, ein gesundes Körpergewicht zu halten und den Cholesterinspiegel zu senken, sodass der Blutdruck während der Schwangerschaft ausgeglichen werden kann. Auf diese Weise haben Mütter ein geringeres Risiko für Frühgeburten, die häufig aufgrund von Präeklampsie auftreten.

  1. Stress abbauen

Stress ist ein häufiges Symptom, das bei den meisten schwangeren Frauen häufig auftritt. Hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft, die Mütter auslösen, führen häufig zu schnellen Stimmungsschwankungen, von Vergnügen über Angstzustände bis hin zu Depressionen.

Gehen kann wie andere Sportarten dazu beitragen, dass der Körper Endorphine freisetzt. Dies sind Chemikalien, mit denen sich der Körper wohler fühlt. Diese Bedingung ist sehr effektiv bei der Linderung von Stress, den Mütter erleben, und verbessert die Stimmung, insbesondere wenn Mütter sich schlecht fühlen.

  1. Erhöhen Sie die Chancen einer normalen Lieferung

Das morgendliche Gehen während der Schwangerschaft kann die Beweglichkeit erhöhen und die Hüftmuskeln straffen. Dies ist mit Sicherheit ein sehr gutes Kapital für Mütter, um Arbeit schneller, einfacher und mit minimalen Schmerzen zu leisten. Regelmäßiges Gehen am Morgen ist sehr nützlich, wenn Mütter eine normale Geburt wünschen.

  1. Lindert Schmerzen und Beschwerden

Während der Schwangerschaft können bei Müttern Schmerzen und Beschwerden in einigen Körperbereichen auftreten, auch wenn sie nicht aktiv sind. Gehen kann helfen, die Schmerzen und Beschwerden der Mutter zu lindern. Das Strecken der Beine während des Gehens hilft Müttern, die Schmerz zu beseitigen.

  1. Andere Vorteile

Gehen verringert die Möglichkeit von morgendlicher Übelkeit oder morgendlicher Übelkeit, Müdigkeit, Krämpfen, Verstopfung, Krampfadern und Schlafstörungen, insbesondere nachts. Regelmäßiges Training kann übermäßige Energie verbrennen, sodass Mütter besser schlafen können.

Wie lange läuft der Morgen für schwangere Frauen?

Nachdem Mütter die Vorteile der morgendlichen Spaziergänge für schwangere Frauen kennen, können sie es nicht erwarten, dass diese gesunde Angewohnheit einsetzt? Nun, bevor Sie anfangen, müssen Mütter zuerst wissen, wie lange der morgendliche Spaziergang für schwangere Frauen empfohlen wird.

Wenn Mütter es sich zur Gewohnheit gemacht haben, heute Morgen zu laufen, bevor sie schwanger wurden, dann machen Sie weiter. Wenn Mütter gerade erst angefangen haben, versuchen Sie es 15 bis 30 Minuten lang an drei Tagen in der Woche. Wenn Sie sich daran gewöhnen, verlängern Sie die Reisezeit auf 60 Minuten und tun Sie dies regelmäßig jeden Tag.

Gemäß den Richtlinien für körperliche Aktivität für Amerikaner wird jedem geraten, mindestens 150 Minuten pro Woche zu gehen. Mütter können sich auch heute Morgen bis zum dritten Trimester gesund zu Fuß verhalten, solange sie sich noch wohl fühlen. Während des Gehens können Mütter auch andere Übungen für das Becken machen. Dies kann dazu beitragen, die Kraft zu steigern und eine Schwäche der Beckenmuskulatur zu verhindern.

Welche Mütter müssen sich vor dem Gehen vorbereiten?

Damit Mamas Morgengymnastik bequem und auf jeden Fall sicher bleibt, sind hier einige Dinge, die Mamas vorbereiten müssen:

– Verwenden Sie geeignete Wanderschuhe, um die Fußsohle und den Knöchel der Mutter zu stützen. Sandalen oder Sandalen werden nicht zum Laufen empfohlen, da sie das Rutschrisiko für Mütter erhöhen können.

– Bringen Sie eine Trinkflasche mit ausreichend Mineralwasser mit, um zu verhindern, dass Mütter während des Gehens dehydrieren. Die Möglichkeit einer Dehydration während des Gehens kann die Körpertemperatur erhöhen. Dieser Zustand kann Müttern und Babys im Mutterleib schaden.

– Auch wenn es noch Morgen ist, verwenden Sie weiterhin Sonnenschutzmittel und einen Hut, um zu verhindern, dass Mütter dem Sonnenlicht ausgesetzt werden.

– Versuchen Sie, beim Gehen zuerst die Fersen und dann die Zehen fallen zu lassen.

Das morgendliche Gehen ist eine Sportart, die auch von schwangeren Müttern sehr einfach ausgeübt werden kann. Nicht nur das, die Vorteile dieses Sports kommen auch Müttern und Kleinen zugute.

Achten Sie trotzdem auf die körperliche Verfassung Ihrer Mutter. Vermeiden Sie es, sich selbst zu erzwingen, wenn sich Mütter bereits unfähig fühlen zu gehen. Kein Problem, nehmen Sie sich ein paar Momente Zeit, um sich auszuruhen und dann wieder fortzufahren.

Nun, darüber, ob Mütter von nun an vorhaben, den morgendlichen Spaziergang in die Sportroutinen von Müttern zu schieben? Wenn ja, vergessen Sie nicht, Mamas Erfahrung und die Vorteile des morgendlichen Spaziergangs durch das Bewerbungsforum der Freunde schwangerer Freunde mitzuteilen! (TASCHE)

Obst und Gemüse senken den Cholesterinspiegel

Die Senkung des Cholesterinspiegels kann durch Änderung der täglichen Ernährung eingeleitet werden. Sie müssen mehr cholesterinsenkendes Gemüse und Obst essen. Cholesterin ist eine wachsartige Komponente, die im Blut zirkuliert.

Es gibt viele Vorteile von Cholesterin, zum Beispiel die Bildung von Zellwänden, bei der Herstellung von Hormonen. Übermäßiges Cholesterin ist jedoch auch sehr gefährlich, da es Plaque an den Wänden von Blutgefäßen oder Arteriosklerose verursachen kann. Atherosklerose kann Herzinfarkte und Schlaganfälle verursachen.

Bestimmte Lebensmittel, insbesondere Gemüse und Obst, können niedrigeres Cholesterin schlechtes LDL und Erhöhung des guten HDL-Cholesterins.

Cholesterinsenkendes Gemüse und Obst

Jede Art von Gemüse und Obst, die den Cholesterinspiegel senken, hat eine andere Art, den Cholesterinspiegel zu senken. Einige Gemüsesorten enthalten lösliche Ballaststoffe, die Cholesterin im Verdauungssystem binden und dann aus dem Körper entfernen, bevor es in den Blutkreislauf gelangt.

Einige cholesterinsenkende Früchte und Gemüse enthalten mehrfach ungesättigte Fette, die LDL direkt reduzieren. Es gibt auch Obst und Gemüse, die Sterole und Stanole enthalten, die verhindern, dass der Körper Cholesterin aufnimmt. Hier sind einige Beispiele für cholesterinsenkendes Gemüse und Obst, die Sie häufig verzehren müssen!

1. Aubergine und Okra

Beide diese kalorienarmen Gemüse sind gute Quellen für lösliche Ballaststoffe. Auberginen und Okra können das Risiko von Herzerkrankungen verringern. Mehrere Studien haben gezeigt, dass Auberginen dank ihres Antioxidantiengehalts das Risiko von Herzerkrankungen senken können.

In einer Studie wurden Kaninchen mit hohem Cholesterinspiegel verwendet, denen zwei Wochen lang täglich 0,3 Unzen (10 Milliliter) Auberginensaft verabreicht wurden. Am Ende der Studie waren die LDL-Cholesterin- und Triglyceridspiegel dieser Kaninchen niedriger. Neben LdL sind Triglyceride ein Risikomarker für Herzerkrankungen.

Andere Studien an Tieren haben gezeigt, dass Auberginen eine schützende Wirkung auf das Herz haben. Tiere, die 30 Tage lang mit rohen oder gerösteten Auberginen gefüttert werden, haben eine bessere Herzfunktion und eine verbesserte Herzkrankheit.

2. Äpfel

Es wurde einmal gesagt, dass ein Apfel am Tag Sie von Ihrem Arzt oder Zahnarzt fernhält. Einer der Vorteile von Äpfeln ist die Aufrechterhaltung der Herzgesundheit. Äpfel sind leicht zu bekommen und die Früchte enthalten viele gesunde Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien. Darüber hinaus enthalten Äpfel Polyphenole, Ballaststoffe und Phytosterole, die alle zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen können.

Es ist allgemein erwiesen, dass Nährstoffe in Äpfeln und Früchten die Verdauungsgesundheit verbessern und das Risiko bestimmter Krebsarten senken.

Also, ob Äpfel den Cholesterinspiegel gesünder halten können? Es gibt nur begrenzte Forschungsergebnisse, die die Beziehung zwischen dem Verzehr von Äpfeln und Cholesterin untersuchen. In den meisten Studien werden die Wirkungen von Äpfeln insgesamt nicht getestet, sondern nur die Wirkstoffe wie Pektin, Polyphenole, Phytosterole, lösliche Ballaststoffe oder eine Kombination all dieser Komponenten.

Der größte Teil der Forschung wurde an Ratten durchgeführt, denen eine cholesterinreiche Diät verabreicht wurde, und nur wenige Studien wurden an Menschen durchgeführt. Studien mit Mäusen ergaben diese Zahl Faser (sowohl unlösliche Ballaststoffe als auch Pektin), die in zwei mittelgroßen Äpfeln (etwa 6 Unzen pro Stück) enthalten sind, können den Gesamtcholesterinspiegel um bis zu 10% senken und den HDL-Cholesterinspiegel um etwa 10% erhöhen.

In Studien am Menschen führt der tägliche Verzehr von zwei bis drei mittelgroßen Äpfeln zu einem Rückgang des Gesamtcholesterinspiegels zwischen 5% und 13%. Der LDL-Cholesterinspiegel sinkt um mindestens 7% und der HDL-Spiegel steigt um bis zu 12%.

Die Studie ergab, dass die Zutaten in Äpfeln, die am wahrscheinlichsten zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen, Pektin und Polyphenole waren. Mehrere Studien haben ergeben, dass die in Äpfeln enthaltenen Polyphenole auch die LDL-Oxidation reduzieren können, was zur Bildung von Atherosklerose beitragen kann.

3. Trauben

Trauben enthalten eine Verbindung namens Pterostilben, die Cholesterin und Triglyceride senken kann. Wie stark Pterostilben die an der Regulierung der Blutfettwerte beteiligten Enzyme beeinflusst, wurde durch Untersuchungen an Mäusen festgestellt.

An Rattenleberzellen durchgeführte Tests ergaben, dass die Wirkung von Traubenverbindungen auf Enzyme die gleiche war wie bei Fibrat, einem Medikament zur Senkung von Triglyceriden und Cholesterin. Diese Medikamente gehören zur gleichen Klasse wie statinsenkende Medikamente. Darüber hinaus enthalten Trauben auch Resveratrol, eine ähnliche Verbindung, die auch verspricht, Cholesterin und Blutfette zu senken.

4. Erdbeere

Eine Studie in Italien und Spandyol, an der mehrere Freiwillige teilnahmen, untersuchte, ob der Verzehr von regulären Erdbeeren den Cholesterinspiegel senken kann. Sie wurden gebeten, einen Monat lang täglich ein halbes Kilo Erdbeeren zu essen.

Es stellte sich heraus, dass am Ende der Studie die Werte für schlechtes Cholesterin und Triglycerid signifikant gesunken waren. Sie untersuchten auch die antioxidative Kapazität von Erdbeeren. Das Team führte ein Experiment durch, bei dem über einen Monat lang 500 Gramm Erdbeeren zur täglichen Ernährung von 23 gesunden Freiwilligen hinzugefügt wurden.

Die Ergebnisse werden in veröffentlicht Journal of Nutritional Biochemistryzeigten, dass der Gesamtcholesterin-, LDL- und Triglyceridspiegel um 8,78%, 13,72% bzw. 20,8% abnahm. Die HLD-Werte stiegen jedoch nicht an.

5. Orangen

Früchte in der Orangenfamilie gibt es viele. Abgesehen von seiner leuchtenden Farbe, seinem süßen und erregenden Geschmack ist eine Familie von Zitrusfrüchten wie Grapefruit, Zitrone und Orange sehr gesund.

Orangen sind reich an Pektin, einer Art löslicher Ballaststoffe, die LDL reduzieren können. Dies liegt daran, dass Orangen Antioxidantien wie Vitamin C, Flavonoide, Beta-Carotin, Lycopin und lösliche Ballaststoffe enthalten, die gut für die Herzgesundheit sind und als Pektin bezeichnet werden.

Forscher der Hebräischen Universität in Jerusalem testeten Grapefruits einer Grapefruitsorte gegen die Senkung des Cholesterinspiegels. Die Ergebnisse zeigten eine Abnahme des Gesamtcholesterinspiegels um 15%, des “schlechten” LDL-Cholesterins um 20% und der Triglyceride um 17%.

Eine andere Studie, die in der Fachzeitschrift Circulation veröffentlicht wurde, ergab, dass Grapefruit die Bildung von Plaque in den Arterien (Arteriosklerose) bei Tieren mit hohem Cholesterinspiegel verhindert. Diese Studie zeigt, dass lösliche Pektinfasern der Hauptverantwortliche für die Verlangsamung der Plaquebildung sind.

Tiere, die eine cholesterinreiche Diät plus Grapefruitpektin erhielten, zeigten nur eine 24% ige Verengung der Arterien, während Tiere, die eine cholesterinreiche Diät ohne Pektin erhielten, eine 45% ige Verengung aufwiesen.

Zusätzlich zu ihrem Vitamin- und Fasergehalt enthält die Grapefruit ein starkes Flavonoid namens Naringenina. Es wurde gezeigt, dass Flavonoide Triglyceride und Cholesterin senken und Plaquebildung verhindern.

6. Soja

Der Verzehr von Soja und seinen Derivaten wie Tofu, Tempeh und Sojamilch gilt als wirksames Mittel, um den Cholesterinspiegel zu senken. Selbst wenn Sie nur 25 Gramm Sojaprotein pro Tag (10 Unzen Tofu oder 2 ½ Tassen Sojamilch) zu sich nehmen, können Sie den LDL-Wert um 5% bis 6% senken.

Die American Heart Association gibt jedoch an, dass Soja das Cholesterin nicht signifikant senkt. Das Essen von Lebensmitteln aus Soja ist jedoch immer noch gut, da sie im Vergleich zu Fleisch nur wenig gesättigtes Fett enthalten. Soja ist auch reich an einfach ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen.

Der beste Weg, um cholesterinsenkendes Gemüse und Obst zu konsumieren, ist es, sie abwechselnd zu konsumieren. In jeder Mahlzeit ist die Hauptnahrungsmittelkomponente viel Obst und Gemüse. Die Umstellung auf eine cholesterinsenkende Gemüse- und Obstdiät kann dazu beitragen, die Abhängigkeit von Statinen zu verringern. Essen Sie Obst und Gemüse jeden Tag variiert.

 

TBC Behandlung

Tuberkulose oder oft nur TB oder TB genannt, ist eine durch Bakterien verursachte Infektionskrankheit der Lunge Mycobacterium tuberculosis. Tuberkulose befällt in der Regel die Lunge, kann aber auch andere Körperteile betreffen. Die TB-Behandlung unterscheidet sich von anderen Krankheiten, da sie mindestens 6 Monate dauert.

Die meisten TB-Infektionen haben keine Symptome, in diesem Fall als latente TB bekannt. Ungefähr 10% der latenten Infektionen entwickeln sich jedoch zu aktiven Krankheiten, die, wenn sie nicht behandelt werden, zum Tod führen können.

Wenn TB-Bakterien aktiv werden (sich im Körper vermehren) und das Immunsystem das Wachstum von Bakterien nicht aufhalten kann, spricht man von einer TB-Krankheit. Die TB-Krankheit lässt eine Person Krankheitssymptome zeigen und kann die Bakterien durch Speichelspritzen beim Husten oder Sprechen auf andere übertragen.

Dann Behandlung Tuberkulose wird sehr wichtig, um nicht mehr Menschen zu infizieren. Die Behandlung von Tuberkulose kann mit einer Behandlung erfolgen, bei der die Patienten die Medikamente genau nach Vorschrift einnehmen müssen.

Wenn sie zu früh mit der Einnahme von Medikamenten aufhören, können sie eines Tages wieder krank werden. Wenn sie das Medikament nicht richtig anwenden, können die überlebenden TB-Bakterien gegen diese Medikamente resistent werden. Arzneimittelresistente TB werden schwieriger und teurer zu behandeln sein.

TB-Behandlung

Wie Sie bereits wissen, wird TB durch Bakterien verursacht. Die TB-Behandlung zielt darauf ab, alle Bakterien abzutöten, die im Körper einer Person TB verursachen. Das Ziel ist die vollständige Genesung.

Es ist jedoch schwierig, TB-Bakterien abzusterben, oder der Tod ist sehr langsam, sodass das Medikament mehrere Monate eingenommen werden muss. Selbst wenn sich ein Patient gesund fühlt, aber noch lebende Bakterien in seinem Körper hat, setzt sich das Medikament fort, bis alle TB-Bakterien als tot bestätigt wurden.

Alle vom Arzt verabreichten Arzneimittel müssen während der Behandlungsdauer eingenommen werden. Wenn nur ein oder zwei Medikamente eingenommen werden, können nur wenige Bakterien abgetötet werden. Diese Bakterien werden dann resistent oder resistent gegen TB-Medikamente.

Wenn die Person wieder krank ist, unterscheidet sich die gegebene TB-Behandlung von der ersten Behandlung. Dies wird als Zweitliniendroge bezeichnet, die natürlich teurer ist und möglicherweise länger verabreicht wird.

Es gibt 4 First-Line-Medikamente zur Behandlung von Tuberkulose, nämlich:

– Isoniazid

– Rifampicin

– Pyrazinamid

– Ethambutol

Etwas mühsam ist es natürlich, ja jeden Tag 4 Arten dieses Medikaments einzunehmen und seine Größe ist nicht gering. Aber mach dir keine Sorgen. Derzeit ist die First-Line-TB-Behandlung in das Konzept integriert feste Dosiskombination (FDC). So werden mehrere Medikamente in einer Tablette oder Pille zusammengefasst. Dies hilft sicherzustellen, dass alle Medikamente vom Patienten eingenommen werden. Mit anderen Worten, die Einhaltung der Behandlung durch den Patienten wird verbessert.

Wie lange und wer sollte sich einer TB-Behandlung unterziehen?

TB kann behandelt werden, indem alle vier Arten von First-Line-Medikamenten für 6 bis 9 Monate eingenommen werden. Derzeit sind mehr als 10 Medikamente zur Behandlung von Tuberkulose zugelassen. Die vier Medikamente waren jedoch zur Standardtuberkulose-Behandlung geworden.

Müssen also alle Patienten behandelt werden, bei denen TB-verursachende Bakterien positiv sind? Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) kategorisiert, welche Patienten behandelt werden müssen:

1. Neuer Patient

Neue Patienten sind diejenigen, die nach einer Reihe von Standarduntersuchungen eine positive TB haben und noch nie eine TB-Behandlung erhalten haben. Oder Patienten, die früher eine TB-Behandlung hatten, aber erst seit weniger als einem Monat mit TB-Medikamenten behandelt wurden.

Neue Patienten gelten als TB-aktiv und müssen mit TB-Medikamenten behandelt werden, es sei denn, die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass ein hoher Isoniazid-Spiegel vorliegt, oder sie haben sich als resistent gegen TB-Medikamente erwiesen.

Bei neuen Patienten mit Verdacht auf Lungen-Tuberkulose, die immer noch auf Medikamente ansprechen, empfiehlt die WHO, dass sie sich einer sechsmonatigen Behandlung unterziehen müssen. Das Behandlungsprogramm besteht aus einer zweimonatigen Intensivphase, gefolgt von einer viermonatigen Nachsorgephase.

2. Patienten, die sich zuvor einer TB-Behandlung unterzogen haben

Die Behandlung von Tuberkulose bei Patienten, die zuvor behandelt wurden, muss sorgfältig durchgeführt werden, da die Möglichkeit besteht, dass er gegen das Medikament resistent ist. Wenn die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass die TB-Bakterien im Körper noch nicht gegen Medikamente der ersten Wahl resistent sind, kann die Standardbehandlung der ersten Wahl wiederholt werden.

Wenn es Resistenzen gibt, wird die TB-Behandlung durch ein spezielles Medikament gegen arzneimittelresistente TB ersetzt, das auch als MDR-TB bezeichnet wird (Multidrugs Resistenz). Zum Beispiel Streptomycin.

Ursachen des Versagens der TB-Behandlung

Das Versagen der TB-Behandlung wird durch Patienten verursacht, die TB-Medikamente nicht ordnungsgemäß anwenden. Es gibt jedoch mehrere Gründe für das Scheitern der TB-Behandlung. Hier sind drei Ursachen für das Versagen der TB-Behandlung:

1. Doctor Faktoren

Es ist nicht zu leugnen, dass es Zeiten gibt, in denen Ärzte TB falsch diagnostizieren und unangemessene Medikamente folgen. Ärzte begehen als Ursache für das Versagen der TB-Behandlung im Allgemeinen den Fehler, keine Behandlung gemäß den geltenden Richtlinien durchzuführen, oder es gibt tatsächlich keine Standardrichtlinien.

2. Qualität des Arzneimittels

Die Fakten zeigen, dass es Probleme mit dem Medikament geben kann, das der Patient erhält. Medikamente wurden lange im pharmazeutischen Lagerhaus angehäuft, damit sie nicht mehr wirken oder weil der Zugang zu Medikamenten schwierig ist und Patienten nicht regelmäßig Medikamente erhalten.

Nicht nur in Ländern mit hoher TB-Belastung gibt es Probleme bei der Versorgung mit Tuberkulose-Medikamenten. In Großbritannien berichten fast zwei Drittel der Krankenhausapotheken über Probleme beim Zugang zur Tuberkulose-Behandlung

3. Patient ungehorsam

Patienten sind ein wichtiger Faktor für das Versagen der TB-Behandlung. Im Allgemeinen fehlen ihnen Informationen über die Krankheit, es gibt Hindernisse für das Gesundheitszentrum, weil der Standort weit weg ist und es nicht aushält Nebenwirkungen von Medikamenten Auf diese Weise wird die Behandlung abgebrochen oder es treten andere soziale Hindernisse auf.

Die Auswirkungen von TB-Therapieversagen sind enorm, nämlich Arzneimittelresistenzen! Daher gibt es in den TB-Behandlungsrichtlinien eine strenge Überwachung. Die routinemäßige Überwachung stellt sicher, dass die Patienten ihre Medikamente korrekt und gründlich einnehmen.

Behandlung von medikamentenresistenter TB

Gegenwärtig ist die Behandlung von Tuberkulose nicht von der Behandlung von resistenter Tuberkulose oder medikamentenresistenter Tuberkulose zu trennen. In den meisten Fällen kann TB behandelt und geheilt werden. Menschen mit TB können jedoch sterben, wenn sie nicht richtig behandelt werden.

Arzneimittelresistente Tuberkulose tritt auf, wenn Bakterien gegen Arzneimittel zur Behandlung von Tuberkulose resistent werden. Dies bedeutet, dass das Medikament die TB-Bakterien nicht mehr abtöten kann. Arzneimittelresistente TB werden auf die gleiche Weise verbreitet Ausbreitung von TB die immer noch empfindlich auf Drogen sind.

TB breitet sich durch die Luft von einer Person zur anderen aus. TB-Bakterien gelangen in die Luft, wenn jemand mit TB-Krankheit hustet, niest, spricht oder singt. Wenn er arzneimittelresistente Bakterien überträgt, erkrankt der Infizierte sofort auch an arzneimittelresistenter TB.

Die Behandlung von medikamentenresistenter TB ist sehr kompliziert, wenn man bedenkt, welche Medikamente bereits immun sind. Arten von Medikamenten werden im Allgemeinen durch Injektion verabreicht, und natürlich wird es für Patienten schwieriger. Halten Sie sich daher an die Behandlung der Tuberkulose, damit diese nicht medikamentenresistent wird.

Gemüse und Obst für Diabetiker

Um den normalen Blutzuckerspiegel zu kontrollieren, müssen Diabetiker auf die von ihnen verzehrten Lebensmittel achten. Wenn Sie nicht auf Diät achten und den Blutzuckerspiegel nicht kontrollieren, besteht für Diabetiker das Risiko von Komplikationen. Wie lauten dann die Listen? Gemüse und Obst für Diabetiker?

Gesunde Ernährung ist wichtig für Menschen mit Diabetes

Bevor Sie die Liste der Obst- und Gemüsesorten für Diabetiker kennen, müssen Sie auch wissen, wie wichtig es ist, Diäten für Diabetiker zu beachten. Diabetiker müssen auf gesunde Ernährungsmuster achten, um den Blutzuckerspiegel (Glukose) zu kontrollieren, das Körpergewicht zu kontrollieren und Komplikationen vorzubeugen.

Wenn der Körper zu viele Kalorien und zu viel Fett zu sich nimmt, steigen die Werte Blutzucker wird zunehmen. Wenn der Blutzuckerspiegel nicht routinemäßig überprüft wird, kann dies schwerwiegende Probleme verursachen, wie z. B. einen hohen Blutzuckerspiegel (Hyperglykämie), der bei anhaltendem Anstieg zu Nerven-, Nieren- und Herzschäden führen kann.

Daher können Sie einen normalen und sicheren Blutzuckerspiegel aufrechterhalten, indem Sie auf die Ernährung achten, z. B. auf die Liste der verzehrten Gemüse- und Obstsorten. Bei Menschen mit Typ-2-Diabetes kann das Abnehmen durch eine ausgewogene Ernährung auch den Blutzuckerspiegel steuern.

Diabetiker müssen Gemüse und Obst essen

Einige Gemüse- und Obstsorten enthalten einen niedrigen bis mäßigen glykämischen Index, der den Blutzuckerspiegel kontrollieren und sogar das Risiko einer Gewichtszunahme verringern kann. Gemüse und Obst enthalten nicht nur einen niedrigen glykämischen Index, sondern sind auch reich an Ballaststoffen, die den Hunger verzögern und Sie länger satt machen.

Liste von Gemüse und Früchten für Diabetes-Patienten

Diabetikern wird geraten, auf die Ernährung zu achten, indem sie Lebensmittel mit gesunden Kohlenhydraten, hohem Ballaststoffgehalt und gutem Fett wählen. Was ist dann das Gemüse und Obst für Diabetiker? Schauen Sie sich eine nach der anderen Liste mit Obst und Gemüse für Diabetiker an!

1. Brokkoli

Eine halbe Tasse gekochter Brokkoli enthält nur 27 Kalorien. Brokkoli enthält außerdem Vitamin C und Magnesium sowie die Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin. Diese beiden Antioxidantien spielen eine Rolle bei der Verhinderung von Komplikationen bei Augenkrankheiten bei Diabetikern. Der Forschung zufolge kann Brokkoli auch den Insulinspiegel senken und die Zellen vor schädlichen freien Radikalen schützen.

2. Erdbeere

Was sind neben Brokkoli Obst und Gemüse für Diabetiker? Nun, Erdbeeren können eine der Fruchtvarianten sein, die Sie konsumieren sollten. Erdbeeren sind reich an Antioxidantien, die als Anthocyane bekannt sind. Basierend auf dieser Anthocyanforschung können Cholesterin- und Insulinspiegel nach dem Essen gesenkt werden, um erhöhte Spiegel zu verhindern Blutzucker und Risiko für Herzerkrankungen bei Menschen mit Typ-2-Diabetes.

3. Orange

Wir alle wissen, dass Orangen Vitamin C enthalten. Orangen enthalten Ballaststoffe, mit denen Sie sich länger satt fühlen und den Blutzuckerspiegel durch Verlangsamung der Aufnahme in die Blutbahn kontrollieren können. Sie müssen jedoch zuerst einen Arzt konsultieren, bevor Sie Orangen konsumieren, da bestimmte Arten von Orangen Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten haben.

4. Kirschen

Diese Frucht enthält Anthocyane, die Ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren können. Darüber hinaus enthalten Kirschen auch viele Nährstoffe, einschließlich der Vitamine A, C, B, Calcium, Eisen und Ballaststoffe. Sie können Salaten oder Lebensmitteln Kirschen hinzufügen, um Geschmack zu verleihen.

5. Apple

Andere Früchte, die von Diabetikern verzehrt werden müssen, sind Äpfel. Wählen Sie jedoch einen kleinen Apfel. Kleine Äpfel enthalten 77 Kalorien und 21 Gramm Kohlenhydrate. Darüber hinaus sind Äpfel auch reich an Ballaststoffen und eine Quelle Vitamin C das gute. Um Äpfel zu essen, sollten Sie die Haut nicht schälen, damit der Bedarf an Nährstoffen und Antioxidantien gedeckt wird.

6. Birnen

Birnen sind eine ballaststoffreiche Frucht und eine gute Quelle für Vitamin K. Im Gegensatz zu anderen Früchten ändern sich die Textur und der Geschmack der Birnen auch nach der Ernte nicht oder bleiben unverändert. Sie sollten Birnen jedoch bei Raumtemperatur lagern, damit sie perfekt garen können.

7. Kiwi

Wer kennt diese eine Frucht nicht? Diese braunhäutige Kiwi ist eine gute Quelle für Kalium, Ballaststoffe und Vitamin C. Eine große Kiwi oder ungefähr 13 Gramm enthält ungefähr 56 Kalorien. Diese Früchte können auch bis zu 3 Wochen im Kühlschrank gelagert werden. So kann Kiwi eine Option für diejenigen von Ihnen sein, die Obst für eine lange Zeit speichern möchten.

8. Süßkartoffeln

Süßkartoffeln enthalten viel Ballaststoffe und Vitamine. Süßkartoffel ist ein Gemüse, das für Diabetiker eine Option sein kann, da es den Blutzuckerspiegel steuern kann. Außerdem haben Süßkartoffeln im Gegensatz zu Kartoffeln einen niedrigen glykämischen Index.

9. Grünes Gemüse

Gemüse mit grünen Blättern ist kalorien- und kohlenhydratarm, aber nährstoffreich. Darüber hinaus ist grünes Gemüse in der Regel eine gute Quelle für Antioxidantien und kann Lutein und Zeaxanthin vorbeugen Diabetes-Komplikationeninsbesondere Makuladegeneration oder Katarakte. Zu den Gemüsesorten für Diabetiker zählen Spinat, Grünkohl und anderes grünes Blattgemüse.

Andere Lebensmittel für Menschen mit Diabetes

Kurkuma ist neben Gemüse und Obst auch eines der für Diabetiker guten Kräuter. Curcumin, der Wirkstoff in Kurkuma, soll Entzündungen vorbeugen, den Blutzuckerspiegel senken und Herzerkrankungen vorbeugen.

Wenn Diabetiker gesunde Snacks essen möchten, sind Nüsse die richtige Wahl. Dies liegt daran, dass alle Bohnensorten Ballaststoffe enthalten, wenig Kohlenhydrate enthalten und leicht verdaulich sind. Sie können zwischen Mandeln, Haselnüssen oder Walnüssen wählen.

Der Forschung zufolge kann der regelmäßige Verzehr verschiedener Bohnen Entzündungen vorbeugen und den Blutzucker, HbA1c und Lipoprotein niedriger Dichte (LDL) oder auch schlechtes Cholesterin genannt, senken.

Darüber hinaus sanken in anderen Studien bei Diabetikern, die ein Jahr lang 30 Gramm Walnüsse in ihre tägliche Ernährung einnahmen, der Gewichtsverlust, die Körperzusammensetzung und der Insulinspiegel signifikant.

Nun, jetzt lernst du die Liste kennen Gemüse und Obst für Diabetiker? Diabetiker müssen sich nicht nur gesund ernähren, sondern auch körperlich betätigen und den Blutzuckerspiegel regelmäßig kontrollieren. Oh ja, wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, zögern Sie nicht, die Experten zu fragen.

Sie können die Funktion ‘verwendenArztverzeichnis‘Was bei GueSehat.com verfügbar ist, um nach Ärzten in Ihrer Nähe zu suchen. Fasziniert von seinen Funktionen? Probieren wir die Funktionen jetzt aus!

 

5 Unvorhergesehene Güte gesunder Zähne bei Kindern

Gesunde und starke Zähne wirken sich nicht nur auf die Gesundheit des Kindes aus, sondern unterstützen auch seine schulischen Leistungen. Daher ist es wichtig, dass die Eltern den Kindern so früh wie möglich beibringen, wie sie die Mundhygiene aufrechterhalten können. Was bringt es Schulkindern, gesunde Zähne zu haben? Kommen Sie und sehen Sie mehr in der folgenden Rezension.

Die Vorteile, die Kinder spüren, wenn sie gesunde Zähne haben

Gesunde Zähne haben viele positive Auswirkungen auf die Leistung der Kinder in der Schule. Hier sind einige unerwartete Vorteile, die Kinder spüren, wenn sie gesunde Zähne haben.

1. Erhöhen Sie die Präsenz und Konzentration von Kindern in der Schule

Kinder mit gesunden Zähnen sind seltener krankheitsbedingt in der Schule als andere Kinder, die davon betroffen sind Karies. Dies wird durch die Ergebnisse der letzten Umfrage gestützt von der Unilever im Jahr 2018, an dem 8 Länder beteiligt waren, darunter Indonesien.

Basierend auf der Umfrage, Zahnschmerzen führen häufig dazu, dass indonesische Kinder durchschnittlich zwei Tage im Jahr nicht zur Schule gehen. Scharfe pochende Schmerzen, die die Kinder weiterhin spüren, führen zwangsläufig dazu, dass sie die Erlaubnis haben, wegen Zahnschmerzen nicht zur Schule zu gehen.

Abgesehen davon Zahnschmerzen kann es Kindern schwer machen, nachts gut zu schlafen. Besonders wenn der Schmerz sehr stark ist. Kinder, die nachts nicht gut schlafen können, müssen oft müde in die Schule. Dadurch können Kinder den Schulunterricht sicher nicht optimal aufnehmen.

Das ist der Grund, warum gesunde Zähne nicht nur dafür sorgen, dass Kinder aufgrund von Krankheiten weniger abwesend sind, sondern dass Kinder in der Schule auch leichter fokussiert und konzentriert lernen können.

2. Kinder können besser sozialisieren

Kinder, die nicht sicher sind, sind in der Regel doppelt so schwer Kontakte knüpfen mit anderen Menschen. Denn wenn sie sich minderwertig fühlen, ziehen sie es vor, sich von verschiedenen sozialen Aktivitäten zurückzuziehen. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Ihr Kind hätte schwarzrote Vorderzähne, es wäre ihm natürlich peinlich zu reden, geschweige denn zu lächeln und Kontakte zu knüpfen, oder?

Eine andere Geschichte, wenn Ihr Kind bereits seit seiner Kindheit ein hohes Selbstvertrauen hat. Durch diesen positiven Charakter werden Kinder in der Lage, sich selbst zu schätzen und zu lieben.

Gesunde Zähne können Kindern mehr helfen flexibel Kontakte knüpfen und mit Freunden in der Schule abhängen. Kinder zögern auch nicht, andere einzuladen, sich zu unterhalten und Neues zu entdecken.

Am Ende fühlt sich Ihr Kind sicherer, in Zukunft viele Dinge zu tun.

3. Holen Sie sich eine bessere Ernährung

Mit gesunden Zähnen können Kinder auch besser ernährt werden, wissen Sie!

Gesunde und starke Zähne machen es Kindern leicht, Lebensmittel zu kauen und zu zerkleinern, bis sie glatt sind. Dies erleichtert die Arbeit des Darms bei der Verdauung von Nahrungsmitteln und absorbiert gleichzeitig Nährstoffe, die an das Gehirn und den ganzen Körper verteilt werden.

Auf diese Weise vermeiden Kinder auch das Risiko von Unterernährung oder Mangelernährung. Unterernährung selbst kann das Immunsystem schwächen und den Wachstums- und Entwicklungsprozess des Kindes stören. Infolgedessen können Kinder nicht so gut lernen und spielen wie Kinder in ihrem Alter.

4. Unterstützt die allgemeine Gesundheit des Kindes

Gesunde Zähne wirken sich auch auf die allgemeine Gesundheit des Kindes aus. Kinder, die es gewohnt sind, sich wegen der Pflege von Zähnen und Mund zu disziplinieren, sind in der Regel auch besser in der Lage, einen gesunden Körper zu erhalten.

Zum Beispiel werden Kinder weise bei der Auswahl von Nahrungsmitteln, beim sorgfältigen Händewaschen und Reinigen des Körpers und auch nicht schwierig eingeladen, einen Zahnarzt zu sehen.

Nun, all diese guten Gewohnheiten wirken sich nicht nur positiv auf die Zähne eines Kindes aus, sondern auch auf seine allgemeine Gesundheit. Deshalb wird die Mundgesundheit von Anfang an mit Investitionen in die Zukunft von Kindern verglichen.

5. Kinder sind selbstbewusster

Wussten Sie, dass Kinder, deren Zähne oft problematisch sind, tendenziell mehr sind? nicht zuversichtlich?

Dies hängt mit der Auswirkung von Karies zusammen, die nicht nur Schmerzen verursacht, sondern auch das Aussehen der Zähne des Kindes beeinflusst. Vor allem, wenn die Karies durch verursacht wird Karies.

Karies führt dazu, dass die Zähne des Kindes braun oder sogar schwärzlich sind. Das ist es, was Kinder dann so verlegen und nicht sicher macht, ob sie ihr Lächeln anderen zeigen wollen.

Wenn umgekehrt die Zähne des Kindes sauber und gesund gehalten werden, steigt sein Selbstvertrauen. Kinder schämen sich nicht, vor vielen Menschen breit zu lächeln.

Der Grund dafür ist, dass sich Kinder mit dem Aussehen ihres eigenen Körpers wohl fühlen, so dass es den Geist ankurbeln und fördern kann die Stimmung das Positive. Das ist noch nicht alles Kinder werden immer aufgeregt und fröhlich sein, wenn der Lehrer sie bittet, an die Spitze der Klasse zu kommen.

Weitere Informationen zum Erhalt gesunder Zähne eines Kindes erhalten Sie hier Kleiner Pinsel Großer Pinsel ChatBot.

5 Home Cleaning Tipps für Menschen mit Staub- und Waschmittelallergien

Mach das Haus sauber helfen Ihnen, gesünder zu leben. Besonders wenn Sie eine Stauballergie haben, ist die Reinigung des Hauses eine Möglichkeit, um die Exposition gegenüber Auslösern zu vermeiden. Für Allergiker ist die Reinigung des Hauses jedoch auch eine Herausforderung. Das gleiche gilt, wenn Sie ein Reinigungsmittel sind. Gibt es also sichere Tipps, um das Haus für Menschen mit einer Stauballergie oder einem Reinigungsmittel zu reinigen?

Wie verursachen Staub und Reinigungsmittel Allergien?

Bevor Sie Tipps zur Reinigung des Hauses besprechen, müssen Sie zunächst die Reinigungsmittel- oder Stauballergie kennen. Staub und Reinigungsmittel können Allergene sein, auch bekannt als Allergene.

Wenn Staub eingeatmet wird, kann das Immunsystem im Körper Staub als gefährliche Substanz erkennen, so dass der Körper Histaminverbindungen produziert.

Diese Verbindungen lassen Ihren Körper verschiedene Reaktionen hervorrufen, wie z. B. juckende und niesende Nase, laufende Augen und laufende Nase.

In der Zwischenzeit treten Reinigungsmittelallergien auf, wenn die Haut einer Person Reinigungsmitteln oder Reinigungsmittelresten ausgesetzt ist, die an Kleidung, Handtüchern und anderen Gegenständen haften. Nach Cleveland ClinicAllergische Reaktionen verursachen in der Regel Hautausschläge und Juckreiz auf der betroffenen Haut.

Tipps zur Haushaltsreinigung für Personen, die gegen Staub oder Reinigungsmittel allergisch sind

Durch die Reinigung des Hauses ist das Haus frei von Staub und Schmutz. Bei Allergikern ist dies eine wichtige Aufgabe. Leider atmet der zu reinigende Staub ein, wenn er nicht aufpasst, und die Allergiesymptome treten erneut auf.

Dies gilt auch für Personen mit allergischen Reinigungsmitteln. Der Grund dafür ist, dass Sie beim Waschen von Kleidung, Geschirr oder Wischen mit Chemikalien in Berührung kommen müssen, die Allergien auslösen.

Befolgen Sie die folgenden Tipps, um Ihr Haus zu reinigen, ohne sich Gedanken über Stauballergien oder das Wiederauftreten von Reinigungsmitteln machen zu müssen.

1. Wählen Sie sichere Wasch- und Reinigungsmittel

Der erste Schritt vor der Reinigung Ihres Hauses ist die Auswahl von Reinigungsmitteln, die für Ihre Haut unbedenklich sind. Wenn Sie anfällig für Chemikalienallergien in Waschmitteln sind, können Sie Waschmittel zum Waschen von Babykleidung wählen.

Babywaschmittel sind normalerweise sicherer für Ihre Haut. Lesen Sie auch das Reinigungsmitteletikett sorgfältig durch. Vermeiden Sie Waschmittel, die Duftstoffe und Farbstoffe enthalten.

Abgesehen von Reinigungsmitteln müssen Sie auch bei der Auswahl anderer Reinigungsmittel vorsichtig sein. Der Grund ist, Reinigungsmittel Enthält auch Chemikalien, die reizend sind, wie z. B. Reinigungsmittel.

2. Tragen Sie eine Schutzausrüstung

Tipps für die Reinigung des Hauses weiter ist die Verwendung von Schutzausrüstung, damit Sie nicht Allergenen ausgesetzt sind. Zum Beispiel Masken zum Filtern der Luft von Staub und Handschuhen, um zu verhindern, dass Chemikalien direkt auf die Haut gelangen.

Wählen Sie Handschuhe aus dickem und langem Material, damit es bei wiederholtem Gebrauch nicht leicht ist, sie zu zerreißen. Sie müssen sich nicht die Mühe machen, eine zu reinigende Maske auszuwählen eine Maske tragen grippe welcher teil des filters kann staub herausfiltern.

3. Verwenden Sie einen Staubsauger richtig

Anstatt einen Besen oder Staubwedel zu verwenden und Staub zum Fliegen zu bringen, sollten Sie einen Staubsauger verwenden. Dies sind Tipps für die Hausreinigung, die für Menschen mit Stauballergien sehr wichtig sind.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Staubsauger kleine Partikel wie Milben am besten auffängt, wählen Sie einen Staubsauger mit HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air).

4. Reinigen Sie den Körper so schnell wie möglich

Nach der Reinigung des Hauses sollten sich Allergiker als Nächstes so schnell wie möglich selbst reinigen. Partikel wie Staub und Schmutz können an der Kleidung haften.

Ebenso können Chemikalien aus Wasch- und Reinigungsmitteln die Kleidung oder andere Reinigungsmittel angreifen. Wechseln Sie dann Ihre Kleidung zu neuen Kleidungsstücken, die trocken und sauber sind.

5. Verlassen Sie das Haus mindestens eine Stunde nach der Reinigung

Nach der Reinigung des Hauses kann Staub auf den Möbeln in die Luft fliegen. Um zu vermeiden, dass Sie allergischen Staub einatmen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, nach draußen zu gehen.

Verlassen Sie das Haus jedoch nicht in kurzer Zeit. Es dauert mindestens eine Stunde, bis sich der Flugstaub wieder auf dem Boden abgesetzt hat. Vergessen Sie nicht, das Fenster des Hauses zu öffnen, während Sie das Haus reinigen, damit die Luftzirkulation gut bleibt.